Attitudes Towards Inclusive Schooling – Students, TEachers and Parents

Frau Prof.in Susanne Schwab von der Universität Graz befragte im Schuljahr 2016/17 gemeinsam mit ihrem Team im Rahmen einer großen Studie in Summe 37 Schulen (48 Klassen der vierten Schulstufe) in der Steiermark. Das Projekt mit dem Namen „ATIS-STEP“ (Attitudes Towards Inclusive Schooling-Students, TEachers and Parents) hat das Ziel, die Situation der schulischen Inklusion näher zu beleuchten. Dazu wurden unterschiedliche Personen (Lehrkräfte, SchülerInnen als auch Eltern) gebeten Fragebögen über die aktuelle Situation auszufüllen. Darüber hinaus wurden einzelne Personen (insgesamt 12 Lehrkräfte, 24 SchülerInnen und 12 Eltern) über die aktuelle Situation und Möglichkeiten zur Verbesserung interviewt.

Die Ergebnisse sollen Einblicke darüber geben, was in den Klassen gut läuft. Beispielsweise geht es darum, ob sich Kinder in der Schule wohl fühlen, ob sie Freunde haben und auch, wie sie überhaupt über den gemeinsamen Unterricht von SchülerInnen mit und ohne besondere Bedarfe denken. Erste Ergebnisse zeigen, dass Mädchen und Mütter dem gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Förderbedarfe gegenüber offener sind als Jungen und Väter. Ebenso zeigen weitere Resultate, dass Mädchen sich in ihren Klassen wohler fühlen im Vergleich zu Jungen.

Derzeit werden weitere Analysen vorgenommen und im Rahmen einer Projekttagung nächstes Jahr am 26.02.2018 um 16 Uhr an der Pädagogischen Hochschule Steiermark präsentiert. Mit Hilfe der gewonnen Erkenntnisse sollen wertvolle Impulse geliefert werden, welche einerseits in die zukünftige Lehrkraftausbildung wie auch Fortbildungsmöglichkeiten von Lehrkräften fließen sollen.

Stolz präsentieren wir auch unsere Urkunde.