Im Rahmen des von Klaus STROBL initiierten Projektes CAFÉ JAKOMINI wurde ein Geschichten- und Zeichenwettbewerb mit den drei Volksschulen BROCKMANN, BIPS KRONES und SCHÖNAU durchgeführt. Die SchülerInnen der 1. und 2. Schulstufe zeichneten nach ihren Ideen das Jakomini-Maskottchen. Nach einer Vorauswahl wählten alle SchülerInnen jeder Schule eine Zeichnung aus, sodass die Grafikerin Christina FEHRER aus den drei Zeichnungen eine Mischung - das Jakomini-Maskottchen - kreierte.

Nach einer Einführung an den Schulen von Danijela BELJO und Christina FEHRER verfasste die 3. und 4. Schulstufe Geschichten zu unterschiedlichen Themenkomplexen - kreative Ideen für den Traumbezirk entstanden ebenso wie lustige oder phantasievolle Geschichten sowie verantwortungsvolle Texte zur Umwelt, aus denen eine 7köpfige Jury die spannendsten ausgewählt hat, die ebenfalls präsentiert werden.

Im Anschluss an die Präsentation des Maskottchens, der ausgewählten Geschichten findet die Premiere des Jakomini-Songs statt: Musik und Text des in Kooperation mit dem STZ Stadtteilzentrum Jakomini entwickelten Songs stammen von Roli WESP und Hari LEWITSCH, mit textlicher Begleitung von Alfred HAIDACHER und Erwin MICHENTHALER und unter Mitwirkung des Kinderchors der VS Schönau, von SeniorInnen des Bezirks, von TeilnehmerInnen des BandCafé und des Café Jakomini-Projektteams.